Harzburger Rennverein e.V. von 1880 An der Rennbahn 1, 38667 Bad Harzburg 05322 - 3607

Dritter Renntag mit Andrasch Starke und zwei Hürdenrennen >
< Niederländischer Sieg im Superhandicap
23.07.2023 19:06 Alter: 213 days

Guiri holt sich das Seejagdrennen


Mit einer Überraschung endete vor 8.400 Zuschauern am zweiten Tag der Galopprennwoche in Bad Harzburg das Seejagdrennen, das über 3.400 Meter führte und bei dem ein kleiner See vor der Haupttribüne durchquert werden musste. Der Sieg ging an den acht Jahre alten Guiri aus dem Stall von Trainer Christian von der Recke aus Weilerswist. Der letzte Außenseiter in diesem Rennen gewann unter der in Hannover arbeitenden Sonja Daroszewski, 31, gegen den favorisierten Wutzelmann (Dylan Robinson), einen Seriensieger in dieser Disziplin. Das wichtigste Flachrennen des Tages war der Eintracht Braunschweig-Cup, der von Kalea unter Maike Riehl gewonnen wurde. Der Zweitligist war mit einer kopfstarken Spielerabordnung vor Ort, Fabio Kaufmann übergab ein mit Autogrammen der Fußballer versehenes Trikot an Maike Riehl, sie sich logischerweise sofort als Fan der “Löwen” outete. Die 26 Jahre alte Reiterin gewann dreißig Minuten später ein weiteres Rennen, als sie Sunny Star aus dem Stall des Krefenlder Trainers Marian-Falk Weißmeier zum Sieg steuerte. Doppelsieger war auch Trainer Andreas Bolte aus Lengerich. Der Tierarzt mit einem Stall von 45 Pferden ist der Betreuer der erwähnten Kalea und auch von Wild Run, der mit Bayarsaikhan Ganbat im Sattel das Rennen für Dreijährige gewann. Der Wettumsatz von rund 211.000 Euro lag in den acht Rennen im Schnitt auf dem Niveau des korrespondierenden Renntages 2022.

Die Rennwoche in Bad Harzburg wird am Donnerstag, 27. Juli, fortgesetzt, der erste Start ist für 15.30 Uhr vorgesehen.