Harzburger Rennverein e.V. von 1880 An der Rennbahn 1, 38667 Bad Harzburg 05322 - 3607

Meetings-Finale mit 19 Rennen >
< Dritter Tag der 142. Harzburger Rennwoche
21.07.2022 21:26 Alter: 25 days

Aus 2,50 Euro wurden 11.720 Euro


Das Hauptereignis am dritten Tag der 142. Harzburger Galopprennwoche endete mit einem Heimsieg. Der mit 11.111 Euro dotierte Preis der Harzer Volksbank, ein über 3400 Meter führendes Hürdenrennen, ging vor 5.700 Zuschauern an den fünf Jahre alten Wallach Cabot Cliffs, der einer Besitzergemeinschaft um den Rennvereinspräsidenten Stephan Ahrens gehört. Mit dem Franzosen Hakim Tabet im Sattel setzte er sich nach 3400 Metern souverän gegen den polnischen Gast Mary Elizabeth und Locomotive aus Tschechien durch. Trainiert wird der Sieger, der bereits am vergangenen Wochenende in Bad Harzburg ein Rennen gewinnen konnte, von Christian von der Recke in Weilerswist.

Die für die Hindernisrennen zahlreich angereisten Gäste aus Osteuropa konnten zumindest einen Erfolg verbuchen, denn das letzte Rennen des Tages ging an den Tschechen First of All mit Jan Faltejsik im Sattel.

Bei nur sieben Rennen und quantitativ sehr überschaubaren Starterfeldern konnte der Wettumsatz mit 144.741,80 Euro erneut zufriedenstellen. Dafür sorgte auch eine kopfstarke Abordnung des Fußball-Zweitligisten Eintracht Braunschweig. Der Verein war mit Trainer Michael Schiele an der Spitze erstmals auf der Rennbahn vertreten. Eine junge Wetterin aus Bad Harzburg war dabei besonders vom Glück verfolgt: Mit einem Einsatz von 2,50 Euro traf sie im sechsten Rennen des Tages die Viererwette, bei der die ersten vier Pferde in richtiger Reihenfolge angekreuzt werden mussten. Da dies das einzige Gewinnticket war, kassierte sie 11.720 Euro. Gespielt hatte sie einen „Quick Pick“, bei dem ein Zufallsgenerator die Reihenfolge der Pferde bestimmt.